View job here

Der Landesausschuss für Innere Mission (LAFIM) ist ein moderner diakonischer Träger, der seit 1882 Menschen mit unterschiedlichem Hilfebedarf ein umfassendes Unterstützungsangebot im Rahmen der Alten-, Behinderten- sowie Kinder-, Jugendhilfe und hauswirtschaftliche Dienstleistungen bietet. Die Unternehmensgruppe LAFIM ist dabei einer der größten Arbeitgeber im Land Brandenburg.

Für unsere Gesellschaft Dienste für Menschen im Alter suchen wir für unsere Regionalleitung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Studententische Hilfskraft(m/w) in Potsdam.

Was erwartet Sie

  • Möglichkeit der raschen Weiterentwicklung und des Hineinwachsens in Leitungsfunktionen bei einem der größten Träger im Land Brandenburg
  • Unterstützung von Leitungskräften bei der Lösung von Problemen
  • Mitwirkung im operativen Tagesgeschäft sowie bei konzeptionellen und strategischen Projekten
  • aktive Mitarbeit im Fach- und Führungsteam in verschiedenen Dienststellen sowie auch in den Zentralbereichen unseres Unternehmens
  • Kennenlernen von verschieden Häusern des Trägers
  • Mitgestaltung unserer diakonischen Arbeit

Was wir erwarten

  • immatrikulierter Student im Bereich Pflege oder Sozialwissenschaften
  • ergänzende Berufsausbildung oder relevante Praxiserfahrung im Gesundheits- und Sozialwesen von Vorteil
  • ausgeprägtes analytisches & unternehmerisches Denken
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeiten und Organisationstalent
  • Beherrschung der Programme im MS Office-Paket sowie die Bereitschaft, sich in andere EDV-Systeme einzuarbeiten
  • ein solides Basiswissen über das deutsche Gesundheitswesen ist wünschenswert
  • Flexibilität hinsichtlich des Einsatzortes
  • Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche wünschenswert

 

Ihre Perspektive bei uns

  • abgestimmtes Studenten-Konzept
  • gute Übernahmemöglichkeit
  • Unterstützung Ihrer persönlichen und fachlichen Entwicklung on-the-job und durch Fortbildungen
  • angemessene Vergütung

(Bitte bewerben sie sich vorzugsweise online. Bewerbungsmappen werden nur mit ausreichend frankierten und adressierten Briefumschlägen zurück gesendet.)