View job here

Der Landesausschuss für Innere Mission (LAFIM) ist ein moderner diakonischer Träger, der seit 1882 Menschen mit unterschiedlichem Hilfebedarf ein umfassendes Unterstützungsangebot im Rahmen der Alten-, Behinderten- sowie Kinder-, Jugendhilfe und hauswirtschaftliche Dienstleistungen bietet. Die Unternehmensgruppe LAFIM ist dabei einer der größten Arbeitgeber im Land Brandenburg.

Für unseren Unternehmensteil Altenhilfe suchen wir für unsere Diakonie-Sozialstation in Potsdam, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Pflegekraft (m/w) in Teilzeit (30 Wochenstunden).

Ihre Aufgaben

  • selbständige Durchführung der Grundpflege und hauswirtschaftlichen Versorgung
  • ressourcenorientierte Pflege, mit der Unterstützung der Menschen und den pflegenden Angehörigen
  • Zusammenarbeit mit Ärzten und Therapeuten
  • Durchführung von Betreuungs- und Entlastungsangeboten
  • Förderung bzw. Erhaltung der Selbständigkeit und Lebenszufriedenheit der zu pflegenden Menschen, indem Sie sich an deren Wünschen und Bedürfnissen orientieren
  • Führung der Pflegedokumentation für den Verantwortungsbereich
  • Mithilfe bei der Sicherung und Weiterentwicklung der Pflegequalität

Ihr Profil

  • Erfahrung in der Pflege (Pflegebasiskurs - nicht zwingend erforderlich)
  • eigenverantwortliche Arbeitsweise, persönliches Engagement
  • Wertschätzung und Einfühlungsvermögen im Umgang mit Menschen im Alter
  • gepflegtes Erscheinungsbild
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität und die Bereitschaft zur Schichtarbeit
  • Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche wünschenswert aber nicht Bedingung
  • Führerschein wünschenswert

Ihre Perspektive

  • leistungsgerechte Entlohnung (in Anlehnung an den AVR DWBO)
  • Fort- und Weiterbildungen
  • sympathisches Team mit Raum für Ihre persönliche und fachliche Entwicklung
  • eine von Offenheit und Wertschätzung geprägte Unternehmenskultur, sowie wertschätzende Führungsgrundsätze
  • abgestimmtes Einarbeitungskonzept

(Bitte bewerben sie sich vorzugsweise online. Bewerbungsmappen werden nur mit ausreichend frankierten und adressierten Briefumschlägen zurück gesendet.)